Was kann ChessBase 13 - Teil 1 -- Als Verein besser werden - Trainingsmaterial im Web

In vielen Vereinen findet, insbesondere für den Nachwuchs, ein regelmäßiges Schachtraining statt. Aber nicht immer kann jeder teilnehmen. Und zu Hause nachgearbeitet werden kann das Training auch nur selten. Die Erstellung von Trainingsmaterialien ist aufwendig, es auszudrucken kostet Zeit und Geld. Mit ChessBase 13 ist einfach, das Trainingsmaterial im Web hochzuladen und für alle Vereinsmitglieder, nicht nur die der Trainingsgruppe zugänglich zu machen. Trainieren mit ChessBase 13 - Teil 1 ...

 

Freitag Nachmittag, Thema (mal wieder): Der isolierte Damenbauer und nebenbei ein bisschen Rechentraining stehen auf dem Programm. Aber leider sind nicht alle da. Und es wäre ja auch schön, wenn das Training - oder zumindest der wesentliche Teil davon - für andere im Verein zugänglich wäre. Dies umzusetzen ist mit ChessBase 13 einfach geworden.

In einem ersten Schritt legt der Trainer, oder wer auch immer diese Arbeit übernimmt, mit seinem ChessBase 13 in der cloud eine neue Datenbank an:

001 - Cloud Datenbank anlegen.jpg

Danach gibt er die Partie, oder alles, was im Training besprochen und erarbeitet wurde und veröffentlicht werden soll, in die entsprechende Datenbank ein. Dazu wird ein Brettfenster geöffnet und die Züge, die Varianten und die Anmerkungen eingegeben.

002 - Brettfenster und Notation.png

Nach dem er die Partie eingegeben hat und diese gespeichert wurde - in der cloud-Datenbank - geht der Trainer auf das Feature "Mit Nutzern teilen".

003 - Mit Nutzern teilen.png

Es öffnet sich ein weiteres Fenster und in diesem konzentriert sich der Trainer, da ja eine Veröffentlichung im Web geplant ist, auf die untere Hälfte.

004 - Web veröffentlichen.png

Unter Beschreibung wird eine entsprechende Beschreibung der Datenbank eingegeben. Das Häkchen bei "Öffentlich im Web zugänglich" wird gesetzt und sobald man auf "Webseite öffnen" klickt, öffnet sich die Webseite mit dem Inhalt der Datenbank.

005 - Webveröffentlichung.png

Wenn der Trainer jetzt die Webadresse - URL - an die Trainingsteilnehmer schickt, dann können diese die Datei öffnen und das Trainingsmaterial nacharbeiten, einschließlich des eventuell zur Verfügung gestellten Ergänzungsmaterials. Schauen Sie einfach mal selbst unter diesem Link.

Da die Datenbank - schließlich ist es eine cloud-Datenbank - immer aktualisiert wird, ist es möglich, dass die einzelnen Mitglieder die URL als Lesezeichen speichern und wenn sie hierauf klicken, dann werden Sie immer den aktuellen Stand der Trainingsdatenbank haben. Probieren Sie es aus. Wir werden die oben angelegte Datenbank in den nächsten Wochen ständig um neue Beispiele erweitern, so dass Sie sich selbst davon überzeugen könne, wie einfach es ist, Ihre Vereinsmitglieder mit Trainingsmaterial zu versorgen.

Wenn Sie einen entsprechenden Link auf der Webseite Ihres Vereines setzen dann haben alle Vereinsmitglieder die Möglichkeit auf diese Weise am Training teilzuhaben, auch wenn sie selber nicht anwesend waren.

Zwischen einzelnen Partien kann man durch das anklicken der Zeile oberhalb des Brettes auswählen.

006 - Auswahlzeile.png

Und die Schüler/Vereinsmitglieder können sich einzelne Partien oder Trainingsbeiträge als pgn-Datei herunterladen und eigenständig damit arbeiten.

 

ChessBase 13 in der Praxis, alle Folgen:

Folge 1: Trainingsmaterial im Web veröffentlichen

Folge 2: ChessBase 13 als virtueller Treffpunkt

Folge 3: Auf mehreren Rechnern und im Web

009 - ChessBase 13.png

ChessBase 13 im Shop bestellen