ChessBase 13 beim Ramada-Cup in Magdeburg

Der Ramada-Cup - oder, was es genauer trifft, die Deutsche Amateur Schachmeisterschaft - meldete auch für Magdeburg wieder ein volles Haus. Für ChessBase war Martin Fischer vor Ort, der das neue ChessBase 13 am Samstag interessierten Schachspielern in Einzelgesprächen vorstellte und für alle am Sonntag Vormittag im Foyer des Ramada-Hotels. Mehr dazu ... .

 

Magdeburg 02.png

Das Foyer bot einen guten Rahmen für die Präsentation des neuen ChessBase 13. Immer wieder gesellten sich neue Zuhörer hinzu. Sie konnten an einem großen Bildschirm selber ein Bild über die interessanten Trainingsmöglichkeiten, die sich durch die neue cloud-Funktion ergeben machen. Auch die weiteren Verbesserungen in ChessBase 13, wie die Analyseaufträge oder die vereinfachte Varianteneingabe, wurden vorgestellt und erläutert.

Über die sportlichen Ergebnisse und Ereignisse bei dieser wieder sehr gelungenen Ausgabe des Ramada-Cups wird stimmungsvoll auf der Homepage des Ramada-Cups berichtet.

Im Mittelpunkt der Vorstellung standen die neuen Features von ChessBase 13 und deren praktische Anwendung. Einige dieser Punkte seien hier noch einmal aufgezählt:

  • Mit Hilfe der cloud-Funktion können Sie Datenbank auf Ihrem Rechner, aber auch parallel in der cloud, speichern und hier bearbeiten. Das ist hilfreich, wenn Sie an mehreren Rechnern arbeiten. Denn immer, wenn Sie sich mit der cloud verbinden, werden die Daten auf Ihrem Rechner oder in der cloud, je nachdem, welche Version aktueller ist, synchronisiert.
  • Die cloud-Funktion ist ein hilfreiches Mittel für Vereine, um schachliches Wissensmanagment zu betreiben. Denn Dateien in der cloud können mit anderen Anwendern geteilt werden, so dass diese den Inhalt lesen oder auch bearbeiten können. Vereine können auf diese Weise für Ihre Mitglieder Trainingsmaterial verfügbar oder Datenbanken mit lokalem Charakter erstellen.
  • Für Trainer ist ChessBase 13 ein wichtiges Hilfsmittel, erleichtert es doch die Kommunikation mit den Schülern. Über individuelle Datenbanken, die der Trainer mit dem Schüler teilt, kann jeder individuell und schnell betreut werden. Egal ob schachliche Hausaufgaben gestellt werden, ergänzendes Material zu absolvierten Übungen, taktische Fingerübungen ... . Alles geht schneller und bequemer über die cloud in ChessBase 13.
  • Der "Rechenknecht" - das eigene Schachprogramm - wird durch ChessBase 13. Geben Sie ihm genau vor, wie lange er an welcher Stellung zu rechnen hat, ob er dies alleine oder mit anderen Engines machen soll, geben Sie ihm auf, in welcher Reihenfolge er Stellungen berechnen soll ... . Beschäftigen Sie Ihr Programm, während Sie arbeiten, schlafen, spielen und vergleichen Sie nachher die Analysen. Mit Analyseaufträgen nutzen Sie Ihr Programm effizienter.

Hinweis:

Auch beim kommenden Ramada-Cup in Aalen, 19. bis 21. Dezember 2014, gibt es wieder ein ChessBase-Seminar und die Möglichkeit, unseren Referenten Martin Fischer persönlich bei Fragen zu ChessBase-Produkten anzusprechen.